FmPain: Zahlungsaufträge nach ISO20022 mit Filemaker und Einlesen von camt.054-ESR-Gutschriften

Inhalt

  1. Allgemeines zur Datei bzw. was haben wir hier überhaupt?
  2. Funktionsweise
  3. Einrichten von Personen
  4. Einrichten von Mandanten
  5. Einrichten von Konten
  6. Zahlungen erstellen
  7. Die Zahlungsliste
  8. Der Zahlungsauftrag
  9. Der EZAG und DTA einlesen
  10. Der ESR-Gutschriften: camt.054 einlesen

Allgemeines

Was es ist

Eine Filemakerdatei im .fp7-Format und .fmp12-Format. Das ist kein Programm. Sie brauchen das Datenbankprogramm Filemaker Pro in der Version 10 oder neuer.

Was diese Datei macht

Wer diese Datei braucht

Alle, die ihrer Bank (inkl. Postfinance) nach Abschaffung von EZAG und DTA noch elektronische Zahlungsaufträge einreichen wollen.

Was diese Datei nicht macht

Was sie kostet und wo man sie kriegt

Zeit und Nerven. Hier können Sie die Datei FmPain herunterladen und im Rahmen der GNU_General_Public_License auf eigene Gefahr nutzen. Das Zip enthält zwei Dateien: es ist zweimal die gleiche Lösung, einmal im Format fp7 für Filemker 10-11 und einmal im Format fmp12 für Filemaker 12ff.

Den vollen Zugriff kriegen Sie mit dem Benutzernamen Entwickler und dem Passwort modulo.
Achtung: nie mit vollem Zugriff produktiv arbeiten! Wesentliche Teile funktionieren nur über die Berechtigungen.

Was es dazu braucht (Voraussetzungen)

Funktionsweise

Die 14 Tabellen der Lösung sind im Layout Tabellen erläutert. Sie erreichen es über den Reiter Technik in der Navigation.

Personen und Konti selber führen

Sie erfassen Personen und deren Konten. Aus den Konten können Sie Zahlungen erstellen, und aus den Zahlungen Zahlungsaufträge, in Form einer exportierten XML-Datei, die Sie Ihrer Bank einreichen.

Eine der erfassten Personen sind Sie selbst, Sie ernennen sich zum Mandanten. Jede Zahlung wird einem Konto des Mandanten belastet.

EZAG und DTA in pain001 (ISO20022) umwandeln

Wenn Sie mit Ihrer bestehenden Lösung EZAG oder DTA-Dateien erstellen und diese nur umwandeln wollen, müssen Sie in FMPain nur wenig erfassen: alle Mandanten (Absender) und deren Konten, soweit Zahlungen aus diesen erfolgen sollen.

Die Zahlungs-EmpfängerInnen müssen Sie bei dieser Nutzung nicht erfassen!

Arbeitsablauf

Merken Sie sich Befehl-1 (Windows: Ctrl-1) als generellen Home-Button; er führt zur Navigation.

Personen

Personen sind Menschen und Institutionen mit Bankkonten.

Gehen Sie mit Befehl-2 oder über den Schaltknopf im Layout Zentrale auf die Personenliste, wählen Sie eine aus oder drücken Sie oben den Knopf für die Erfassung einer neuen. Wie bei allen Adresssystemen ist es von Vorteil, mit einer Suche zu prüfen, ob eine Person schon drin ist, bevor man eine neue erstellt.

Sie sind nun auf Layout PersonEinzelbild, hier haben Sie das normale Filemaker-Menu und können mit Datensätze/Neuer Datensatz beliebig weitere Personen hinzufügen. Zügeln Sie sich jetzt aber noch und erfassen Sie sie sich selber; wenn ein Musterdatensatz vorhanden ist, ändern Sie einfach die Angaben dort.

Wenn Sie mir Ihrer Adresse durch sind, erfassen Sie unten die Konten, die Sie mit Zahlungsaufträgen zu belasten gedenken. Wie das geht, steht im nächsten Kapitel.

Mandanten

Nachdem Sie bei den Personen sich und Ihr Konto/Ihre Konten erfasst haben, klicken Sie auf die Schaltfläche Das ist ein Mandant (Absender von Zahlungen). Darauf wird die Person in die Mandanten-Tabelle aufgenommen. Sie können dort gleich das Feld "Starten mit Mandant" einstellen: es legt fest, welcher Mandant beim Öffnen der Datei eingestellt werden soll.

Der Mandant ist der Absender der Zahlungen, jede Zahlung erhält bei Erstellung den aktuellen Mandanten zugeordnet und eines seiner Konti zur Belastung. Bevor Sie also irgendetwas in dieser Lösung machen, prüfen Sie, ob der richtige Mandant eingestellt ist - er steht fett und rot oben im Layout, und ist mit der Maus zu ändern.

Im Layout Mandant werden den Konti in einem Portal angezeigt, Sie können hier aber nichts erfassen oder ändern; das geht nur bei den Personen.

Konten

Ein Konto ist eine Bankkonto einer Person, es gibt drei Varianten: Da jedes Konto genau einer Person gehört, erfassen Sie das Konto auf dem Layout PersonEinzelbild im Portal unterhalb der Adresse. Die auszufüllenden Felder sind:

Exotische Bankonten

Für Zahlungen in der Schweiz in CHF und EUR reicht die Erfassung der IBAN oder ESR-Teilnehmernummer. In allen anderen Fällen wechseln Sie mit dem Link auf der linken Seite in die Detailansicht des Kontos. Sie sehen ein Registersteuerelement mit drei Reitern.

Zahlungen erstellen

Auf dem Einzelbild der Person befinden sich zwei Portale: Um eine neue Zahlung zu erstellen, gehen Sie auf die richtige Person, wählen ein Konto aus und drücken rechts auf den Knopf "Zlg". Sie erhalten einen neuen Datensatz im Layout Zahlung_ausgehend. Der Cursor blinkt im Betragsfeld, Sie können also sofort loshämmern.

In aller Regel können Sie mit dem Tabulator durchfresen und alles ist selbsterklärend. Nach der Erfassung wechseln Sie mit Befehl-3 zur Zahlungsliste oder mit Befehl-2 zur Personenliste, um die nächste Zahlung einzugeben.

So lange die Zahlung nicht in einem Zahlungsauftrag steckt, können Sie sie ändern. Sie finden sie in der Zahlungsliste oder über die Person, die das Geld bekommt.

Der vollständigkeit halber hier noch die Beschreibung des Layouts und Ihren Eingabemöglichkeiten, von oben nach unten:

Zahlungsliste

Befehl-3 (Ctrl-3) sucht in der Zahlungsliste alle Zahlungen, die den Status "zu zahlen" haben und zum aktuellen Mandanten gehören. Fie Fehlerzahl leuchtet rot, wenn eine Zahlung nicht ausgeführt werden kann; zeigen Sie mit der Maus darauf, um den Grund zu erfahren, und wechseln Sie mit dem Link "Det" ins Detailbild der Zahlung, das Sie von der Erfassung schon kennen - hier können Sie korrigieren.

Direkt in der Zahlungsliste können Sie das Datum, die Aufgabewährung, den Betrag, den Status und das Lastkonto ändern. Wenn Sie die Vergütungswährung oder das Konto des Empfängers ändern wollen, müssen Sie zum Detailbild.

Zahlungsauftrag erstellen

In den Zahlungsauftragen kommen alle Zahlungen, die gerade in der Zahlungsliste sind, vorausgesetzt natürlich, sie haben den Status "zu zahlen" und keine Fehler.

Also sorgen Sie zuerst für diese Auswahl. Ihre Mittel dazu:

Zuunterst auf der Zahlungsliste rechts neben dem Totalbetrag ist der Knopf "Auftrag erstellen". Wenn Sie darauf drücken und fehlerfreie Zahlungen vorhanden sind, landen Sie damit auf einem neuen Auftrag.

Ein Portal zeigt die Teilaufträge, es gibt einen pro Lastkonto, Währung und Ausführungsdatum. Bei jedem steht unter "Sammelanzeige" Nein - das bedeutet, dass auf dem Kontoauszug jede Zahlung einzeln angezeigt wird. Sie können dies mit einem Klick noch ändern.

Wenn Ihnen gefällt, was Sie sehen, erstellen Sie die XML-Datei für Ihre Bank mit dem Knopf "Datei speichern". Die Datei landet auf ihrem Schreibtisch, so lange Sie in der Zentrale nichts anderes einstellen.

Die Zahlungen haben nun den Status verarbeitet und werden nicht mehr gefunden, wenn Sie die Zahlungsliste mit Befehl-3 erstellen. Sie finden Sie in der Zahlungsliste aber nach wie vor, wenn Sie nach Empfänger oder Datum suchen. Wenn Sie auf einer verarbeiteten Zahlung stehen, wird der Zeilenkopf "Zahlungsauftrag" zu einem Link, mit dem wieder zum Auftrag kommen.

Zahlungsauftrag löschen

Wenn Sie auf einem Zahlungsauftrag sind, können Sie ihn mit dem Knopf "Auftrag löschen" wieder löschen - seien Sie vorsichtig damit, denn Ihr Filemaker kann nicht wissen, ob Sie den vorher produzierten Auftrag der Bank eingereicht haben oder nicht.

Beim Löschen wird auch die erstellte XML-Datei von der Festplatte gelöscht, sofern Sie noch dort steht, wo Filemaker sie hingetan hat. Ausserdem erhalten alle betroffenen Zahlungen den Status "Auftrag gelöscht", so dass sie nicht von selber in den nächsten Auftrag rutschen; Sie müssen den Status bei Bedarf selber auf "zu zahlen" umstellen. Die Idee dahinter ist, Doppelzahlungen zu vermeiden.

Bestehende EZAG und DTA einlesen

Wenn Ihre bisherige Lösung EZAG und DTA produziert und sie noch nicht dazu gekommen sind, dies auf pain001 umzustellen, können Sie die EZAG- oder DTA-Dateien mit dieser einlesen und in ISO20022-konforme XML-Dateien umwandeln lassen.

Die Voraussetzungen dazu sind:

Ablauf des Einlesens

Gehen Sie mit Befehl-1 zur Zentrale und achten Sie wie immer darauf, dass der richtige Mandant eingestellt ist. Im Reiter Navigation können Sie nun die Schaltflächen "neue Datei einlesen" und "schon eingelesene" bemühen.

Nach einem Bestätigungsdialog zeigen Sie dem Filemaker ihre DTA- oder EZAG-Datei; Filemaker importiert und verarbeitet sie darauf.

Sie landen auf dem Layout EZAG_DTA_Einsauger und sehen, was Filemaker erkennen konnte. Zu den Links unten:

Nach der Uebernahme sind Sie auf der Zahlungsliste mit genau jenen Zahlungen, die im importierten EZAG oder DTA standen. Sie können sie nach den gleichen Kriterien bearbeiten wie direkt erstellt Zahlungen.

Die Daten zu den Konten und Zahlungsempfängern werden bei der Uebernahme nicht kopiert, sondern aus den importieren Zeilen bezogen. Sie können die Fremdaufträge und deren Zeile darum nicht mehr löschen, wenn daraus Zahlungen entstanden sind.

Aus der Zahlungsliste können Sie nun den ISO20022-konformen Zahlungsauftrag erstellen.

ESR-Gutschriften: Camt.054-Dateien einlesen

Sie erhalten von der bösartigen Postfi^^^^^^ Ihrer Lieblingsbank keine hübschen und übersichtlichen v11-Dateien mehr, sondern ein hundertmal grösseres, hässliches XML-Chaos namens "camt.054"?

Das ist unschön; Sie können nun

Entscheiden Sie sich für die dritte Variante, heisst Ihr Retter Martin Liedtke von der Katta Informatik GbmH. Er hat zwei XSLT-Dateien kreiert, mit denen sich eine camt.054-Datei in den Filemaker einlesen lässt. Die beiden Dateien sind in der FMPain enthalten.

Ablauf des Einlesens von ESR-Gutschriften

Von der Zentralnavigation wechseln Sie mit dem Knopf "Camt.054" zum Layout mit den ESR_CAMT_054_Header. Hier entspricht jeder Datensatz einer eingelesenen Gutschriftsdatei. Starten Sie den Import mit dem Knopf oben links, Filemaker fragt Sie nun nach der camt.054-Datei. Sie zeigen Sie ihm und landen darauf im Layout "RESULT" und sehen die einzelnen Zahlungen als Liste.

Viel Glück und Erfolg!

Fehler? Wünsche? Geschenke? Hier geht's zum Entwickler

Zur Seite mit den Filemaker-Lösungen von CLK

Zur Heimseite von CLK


Best viewed with any browser Valid HTML 4.01!